Netzwerk Virtualisierung

 

Netzwerk Virtualisierung
Netzwerk Virtualisierung
Netzwerk Virtualisierung
Netzwerk Virtualisierung
Netzwerk Virtualisierung
Netzwerk Virtualisierung

 

   

Netzwerk Virtualisierungs Beiträge

  • Collax VCube KVM Virtualisierung
  • Netzwerk Virtualisierung
  • VMWare Virtualisierung VMWare Player, Workstation und Server
  • Physical To Virtual (P2V) (Virtualisierung von physikalischen Computern)
  • HyperV Virtualisierung Microsoft Server 2012
  • Thin Client
Collax VCube KVM Virtualisierung

Collax VCube KVM Virtualisierung

    Collax V-Cube Virtualisierunghypervisor setzt auf OpenSource nur die Administrat...
Netzwerk Virtualisierung

Netzwerk Virtualisierung

      Netzwerkvirtualisierung als Schutz, Erweiterung und Kostenersparniss. Konti...
VMWare Virtualisierung VMWare Player, Workstation und Server

VMWare Virtualisierung VMWare Player, Workstation und Server

            von VMW-Player, VMW-Workstation bis zur VMW-In...
Physical To Virtual (P2V) (Virtualisierung von physikalischen Computern)

Physical To Virtual (P2V) (Virtualisierung von physikalischen Computern)

      Virtualisierung von physikalischen Computern in wenigen Minuten aus einem ...
HyperV Virtualisierung Microsoft Server 2012

HyperV Virtualisierung Microsoft Server 2012

    Microsofts Virtueller Server wird zu HyperV     Wenn Sie Hyper-V inst...
Thin Client

Thin Client

      Thin Client´s Vorstellung   Vorstellung ThinClient kommen in erster ...
Previous
Next
   

Physical To Virtual (P2V) (Virtualisierung von physikalischen Computern)

Inhaltsverzeichnis[Verbergen]

 

 

 

Virtualisierung von physikalischen Computern

in wenigen Minuten aus einem Desktop mehrere Virtuelle-Desktops und dabei Kosten reduzieren

physical to virtual ( P2V )

                                                                                   

Alte Computer verbrauchen nicht nur Platz und Strom, sie müssen auch öfter gewartet werden und die Ausfallwahrscheinlichkeit nimmt zu. Ein Umzug auf eine neue Hardware kann problematisch werden, wenn das alte Betriebssystem auf moderner Hardware nicht lauffähig ist. Eine Neuinstallation auf eine virtuelle Maschine kann zeitaufwendig oder sogar unmöglich sein, wenn die Medien und Dokumentation zur Installation und Konfiguration unvollständig sind.

 

Als weiteres Problem stellt sich die Installation der Firmensoftware heraus. Diese ist in vielen Unternehmen nicht unbedingt auf den aktuellen Betriebssystemumgebungen installierbar und damit nicht mehr nutzbar. Auch für diese Funktion lässt sich die Virtualisierung nutzen.


Dann überträgt man den Inhalt der Festplatte des alten Computers mit Betriebssystem, Anwendungen und Daten auf ein Image übertragen. Dieses Verfahren wird auch bei der Beweissicherung und Untersuchung nach einem Systemeinbruch angewendet. Die Übertragung eines Betriebssystems von einer realen Maschine auf eine virtualisierte Maschine nennt man Physical-to-Virtual (P2V).

Es gibt dazu kommerzielle Lösungen. Allerdings sind diese Lösungen nur für einige Betriebssysteme verfügbar.

 

Migration VMWare

VMWare Workstation / VMWare Server

-> Import

- mit diesem Assistenten kann nicht nur eine virtuelle Maschine (VM) importiert werden, sondern auch eine physikalische Maschine.

- der größte Vorteil ist bei VMWare dies geschieht Online (ohne zusätzliche Störungen- das Mastersystem bleibt online und kann theoretisch weiter genutzt werden)

p2v online Migraton

 

Migration Collax VCube

 

Collax V-Cube – KVM-Virtualisierung


- Collax bietet hierfür ein Migrationstool an


Collax benutzt wie soll es auch anders sein bei einem Linuxsystem, die angepassten Boardmittel eines Linux. Die notwendigen Schritte dazu sind: Der alte Computer wird mit der Collax-Migrationstool-CD gestartet. Mit den Tools dd, netcat und gzip wird ein Dump der alten Festplatte erstellt und über das Netzwerk komprimiert auf einen anderen Rechner mit genügend Festplattenkapazität übertragen. Auf dem Zielrechner wird der übertragene Datenstrom dekomprimiert und als Image gespeichert. Mit dem KVM-VCube kann das Betriebssystem auf diesem Image direkt gestartet werden. Man kann aber auch mit das Image für ein anderes Virtualisierungsprogramm konvertieren.

 

 

Sie haben Fragen? benötigen Unterstützung ? wir bieten Ihnen den EDV Service.

Virtualisierungs Hotline 030 96205497

 

 

Sie haben Fragen ? Hier bekommen Sie weiterführende Informationen rund um die Virtualisierung. Für Ihre Projekte bieten wir auch maßgeschneiderte Fernwartungsgutscheine an. -> Fernwartungs und Online-Support Gutscheine


   

▷ SCS Concept ▷ EDV Service

IT / EDV Sicherheit, Beratung und Service aus einer Hand.

 SCS Concept Kontakt

unsere EDV Hotline steht Ihnen gern unter  

+49 30 96205495

zur Verfügung.

 

Sie haben Fragen, zögern Sie nicht mich zu kontaktieren. Hierfür steht Ihnen mein Kontaktformular zur Verfügung. Wenn Sie gezielte Informationen benötigen, habe ich für Sie mein Informationsformular bereit gestellt.

   
© SCS Concept