Netzwerk Virtualisierung

 

Netzwerk Virtualisierung
Netzwerk Virtualisierung
Netzwerk Virtualisierung
Netzwerk Virtualisierung
Netzwerk Virtualisierung
Netzwerk Virtualisierung

 

   

Netzwerk Virtualisierungs Beiträge

  • Netzwerk Virtualisierung
  • VMWare Virtualisierung VMWare Player, Workstation und Server
  • Collax VCube KVM Virtualisierung
  • HyperV Virtualisierung Microsoft Server 2012
  • Physical To Virtual (P2V) (Virtualisierung von physikalischen Computern)
  • Thin Client
Netzwerk Virtualisierung

Netzwerk Virtualisierung

      Netzwerkvirtualisierung als Schutz, Erweiterung und Kostenersparniss. Konti...
VMWare Virtualisierung VMWare Player, Workstation und Server

VMWare Virtualisierung VMWare Player, Workstation und Server

            von VMW-Player, VMW-Workstation bis zur VMW-In...
Collax VCube KVM Virtualisierung

Collax VCube KVM Virtualisierung

    Collax V-Cube Virtualisierunghypervisor setzt auf OpenSource nur die Administrat...
HyperV Virtualisierung Microsoft Server 2012

HyperV Virtualisierung Microsoft Server 2012

    Microsofts Virtueller Server wird zu HyperV     Wenn Sie Hyper-V inst...
Physical To Virtual (P2V) (Virtualisierung von physikalischen Computern)

Physical To Virtual (P2V) (Virtualisierung von physikalischen Computern)

      Virtualisierung von physikalischen Computern in wenigen Minuten aus einem ...
Thin Client

Thin Client

      Thin Client´s Vorstellung   Vorstellung ThinClient kommen in erster ...
Previous
Next
   

Netzwerk Virtualisierung ▷ SCS Concept ▷

Netzwerk Virtualisierung

Inhaltsverzeichnis[Verbergen]

 

 

 

Netzwerkvirtualisierung als Schutz, Erweiterung und Kostenersparniss.

Kontinuierliche, teure, Neuinvestitionen in Ihre IT-Infrastruktur sind endlich obsolet. Denn durch Netzwerk-Virtualisierung nutzen Sei Ihre vorhandenen Ressourcen optimal aus!  Virtualisierung Schichten

Sie wollen als sicherheitsbewußter Anwender in einer isolierten Umgebung auf das Internet zugreifen? Vielleicht wollen Sie ja auch Dienste und Arbeitsumgebungen einzelner Abteilungen und Programme voneinander trennen, damit jede isoliert von den anderen arbeiten kann, und das alles ohne weitere Computer oder Server?

Die Antwort auf alle diese Fragen lautet »Virtualisierung«. Dieser Seiten erklären die verschiedenen Verfahren und beleuchten ihre Stärken und Schwächen. Die Arbeit mit den wichtigen Softwareprodukten( Microsoft HyperV, VMWare und Collax VCube) für die Virtualisierung wird gezeigt.

 

Gründe für die Netzwerkvirtualisierung

Ihre guten Gründe für die Netzwerk-Virtualisierung:

  • Kosten sparen bei Hardware, Infrastruktur, Administration, Strom, Kühlung
  • Flexibilität zum Nutzen des Unternehmens erhöhen
  • drastische Reduzierung der Downtime
  • schnelles, flexibles Server-Management
  • Hardware-Ressourcen zu jedem Zeitpunkt flexibel verteilen
  • Reduzierung des Betreuungsaufwand je Server
  • optimierte Auslastung der Hardware
  • vereinfachte Beschaffungsvorgänge für Hardware
  • Green-IT: Energieeinsparungen durch Konsolidierung

 

Vorteile Virtualisierung


Highlights der Netzwerk Virtualisierung: (technisch)

 Computer Server virtualisierung

  • unterscheidliche Betriebssysteme parallel auf einem physikalischen Server betreiben ( Server Virtualisierung )
  • komplette Ausstattung – Virtualisierung aller Ressourcen ( Hardware Virtualisierung
  • Hardware-gestützte Virtualisierung – schnellste Virtualisierungstechnik ( z.b. Intel VT oder Intel VTD )
  • Kleinster Virtualisierungs-Over-Head ( KVM Virtualisierung )
  • PCI-Karten virtualisieren – direkte Nutzung z. B. von ISDN- oder Multimedia-Karten durch einen virtuellen GastMigration von Altsystemen auf zeitgemäße Hardware ( ISDN-Karten, USB-Karten -> Hardware Virtualisierung )
  • einfache Handhabung - mächtige, einfach zu nutzende Verwaltungsfunktionen
  • einfaches Provisioning durch Templates
  • Erleichterung bei Backup und Wiederherstellung

Netzwerk-Virtualisierung ermöglicht es Ihnen, Rechnerkapazitäten zu konsolidieren. Sie benötigen fortan nur noch einen Rechner / Server Hardware, auf dem Sie sowohl unterschiedliche Anwendungen als auch verschiedene Betriebssysteme nutzen können. Dies funktioniert über virtuelle Maschinen auf dem vorhandenen Computer / Server. dessen Gesamtleistung, samte CPUs, Speicher, HDDs und Netzwerkgeräte, wird bei der Netzwerk-Virtualisierung unter diesen Maschinen „aufgeteilt“, die je ein komplettes System umfassen. Dadurch nutzen Sie mehrere Betriebssysteme und Anwendungen reibungslos nebeneinander und das gleichzeitig! Auch der Zugriff auf die jeweils benötigten Ressourcen ist bei der Netzwerk-Virtualisierung gewährleistet.


Nicht zu vergessen sind das hohe Einsparpotenzial bei den Stromkosten und die damit verbundene reduzierte CO2-Emmision. Bei einer ernsthaften Strategie zur Einführung einer Green-IT führt kein Weg an der Virtualisierung vorbei.

 

Zusammenfassung

 

Virtualisierung von:

Clients

Server

Speicher

Vorteile der

Virtualisierung

Einsparung von Hardware und Energie
Höhere Verfügbarkeit
Größere Flexibilität
Zentrale Datenhaltung
Einfacheres Desktopmanagement
Einsparung von Hardware und Energie
Höhere Verfügbarkeit von Systemen
Größere Flexibilität E
infachere Automatisierung
Effektivere Nutzung von Speicherressourcen
Unterbrechnungsfreie Datenmigration
Einfacheres Management

Technologien der Virtualisierung

Virtueller Desktop (VDI)
Remote Desktop Protokolle
Lokale Virtuelle Maschine
Vollvirtualisierung
Paravirtualisierung
Partitionierung
KVM Virtualisierung
Host-basierte Virtualisierung
Netzwerk Virtualisierung
Controller-basierte Virtualisierung

Auswirkungen der Virtualisierung

Entkopplung Lebenszyklen von Hardware und Betriebssystem,
dadurch maximaler Investitionsschutz

geringere Kosten für Hardware und Energie, vor allem beim Einsatz von Thin Clients.
Reduktion von Betriebsaufwänden
Erhöhte Datensicherheit
Entkopplung Lebenszyklen von Hardware und Betriebssystem, dadurch maximaler Investitions-schutz
Minimierung der Downtimes
geringere Kosten für Hardware und Energie
schnellere Umsetzung von Geschäftsanforderungen
Investitionsschutz
geringere Betriebsaufwände
schnellere Umsetzung von Speicheranforderungen
Besonderheiten Synergien mit der Server Virtualisierung Synergien mit der Desktop Virtualisierung ergänzt die Server und Desktop Virtualisierung

Virtualisierungs Hotline 030 96205497
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Durch Netzwerk-Virtualisierung benötigen Sie nur noch einen Server. Dadurch sparen Sie an Platz-, Wartungs- Kühl- und natürlich Stromkosten. Da die Betreuung eines Zentralrechners weniger Zeit in Anspruch nimmt als die mehrerer, steigern Sie zudem die Effizienz Ihrer Abläufe. Auch die ausgezeichnete Verfügbarkeit einzelner Anwendungen trägt hierzu bei. Denn Sie können die virtuellen Umgebungen bei Bedarf migrieren. Dies vermindert das Risiko von Ausfällen und erlaubt eine schnelle Wiederherstellung, falls diese doch eintreten sollten. Letztendlich ist ein Server zudem leichter zu verwalten und Sie können Ihre Hard- und Software zentral managen und administrieren. Zur Netzwerk-Virtualisierung nutzen wir Microsoft HyperV, VMWare und Collax VCube.

Damit Sie schnell zu Ihrer benötigten Unterstützung kommen, folgen Sie diesem Link zu unserer Hotline.

Sie haben Fragen ? Hier bekommen Sie weiterführende Informationen rund um die Netzwerkbreiche

Kontinuierliche, teureNeuinvestitionen in Ihre IT-Infrastruktur sind endlich obsolet. Denn durch Netzwerk-Virtualisierung nutzen Sei Ihre vorhandenen Ressourcen optimal aus!


   

▷ SCS Concept ▷ EDV Service

IT / EDV Sicherheit, Beratung und Service aus einer Hand.

 SCS Concept Kontakt

unsere EDV Hotline steht Ihnen gern unter  

+49 30 96205495

zur Verfügung.

 

Sie haben Fragen, zögern Sie nicht mich zu kontaktieren. Hierfür steht Ihnen mein Kontaktformular zur Verfügung. Wenn Sie gezielte Informationen benötigen, habe ich für Sie mein Informationsformular bereit gestellt.

   
© SCS Concept